Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Welche Termine werden für den Schnupperkurs angeboten?

Insgesamt werden Jahr 2024 drei Termine angeboten, jeweils das erste Wochenende im Juni, im Juli und im August.


Findet der Kurs auch bei schlechtem Wetter statt?

Nein! Wenn das Wetter die Durchführung des Flugbetriebs an beiden Tagen nicht zulässt, wird der Kurs auf das darauffolgende Wochenende verschoben. Wenn nur ein Tag am Wochenende fliegbar ist, wird der ausgefallene Tag ebenfalls am folgenden Wochenende nachgeholt. Dies wird alles rechtzeitig per Mail bekannt gegeben.


Wie und bis wann kann ich mich anmelden?

folgt!


Welche körperlichen Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du solltest über eine normale körperliche Gesundheit/Fitness verfügen, da aktiv am Flugbetrieb teilgenommen wird.

Maximalgewicht: 100 kg


Gibt es ein Mindestalter bzw. ein Maximalalter für den Schnupperkurs?

Du musst 13 Jahre alt sein, um am Schnupperkurs teilzunehmen. Minderjährige brauchen die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten).

Ein Maximalalter gibt es nicht, denn Segelfliegen kann auch noch im höheren Alter erlernt werden.


Wie ist der zeitliche Ablauf?

Beginn des Schnupperkurses ist an beiden Tagen um 10:00 Uhr bei uns auf dem Flugplatz.

Für Kursteilnehmer endet der Flugbetrieb um ca. 18 Uhr. Wer möchte kann natürlich aber auch noch länger bleiben, falls bei gutem Wetter länger geflogen wird.


Fliege ich allein im Flugzeug?

Nein, natürlich nicht! Der erste Ausbildungsabschnitt findet immer doppelsitzig statt, d. h. du als Flugschüler sitzt vorne und hinter dir einer unserer Fluglehrer, der die gleichen Steuerelemente hat wie du. Beim ersten Start wird der Fluglehrer den kompletten Flug über steuern und dich dann im weiteren Ausbildungsverlauf immer mehr selbst fliegen lassen. Nach den ersten 3 bis 4 Starts wirst du schon die ersten Kurven alleine geflogen sein.


Wie sieht es mit Essen aus?

An fast jedem Wochenende der Flugsaison gibt es einen Clubheimdienst, d. h. ein Mitglied versorgt die übrigen Mitglieder oder auch Gäste mit einem warmen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen zu günstigen Preisen. Als Teilnehmer des Schnupperkurses kannst du entweder einfach dort mitessen oder aber du bringst dir etwas von zu Hause mit. Eine Mikrowelle steht auch zur Verfügung.


Wie sieht es mit Getränken aus?

In unserem Vereinsheim kannst du zu günstigen Preisen Getränke, wie Wasser, Apfelschorle oder auch Softdrinks kaufen. Du kannst aber auch Getränke von zu Hause mitbringen. Für den Flugbetrieb an heißen Tagen empfiehlt es sich größere Mengen ungesüßte Getränke zu trinken.


Was muss ich an Kleidung mitbringen?

Auf jeden Fall solltest du eine Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung (Cap, Fischerhut, Tuch) mitbringen, um dich vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Beim Fliegen ist außerdem ein sogenannter „Zwiebellook“ (mehrere Schichten, die an- und ausgezogen werden können) von großem Vorteil. Am Boden ist es früh morgens und abends meist kühl und tagsüber sehr warm. Im Flugzeug in größeren Höhen kann es im Sommer auch sehr kühl werden. Deswegen sollte die Kleidung für einen großen Temperaturbereich passen.


Wie sieht ein typischer Tag am Flugplatz aus?

Zunächst treffen sich alle am Flugbetrieb beteiligten Personen um 10 Uhr auf dem Flugplatz. Anschließend folgt für alle ein Briefing vom diensthabenden Flugleiter sowie Fluglehrer, indem z. B. die aktuelle Wettersituation, besondere Luftraumänderungen etc. besprochen werden. Danach werden die Flugzeuge gecheckt und aus der Halle geräumt, die Seilwinde aufgebaut, Rückholfahrzeuge klargemacht und der Flugleiterplatz eingerichtet. Wenn alles fertig ist kann der erste Windenstart mit dem Segelflugzeug erfolgen. Um ca. 13 Uhr gibt es meistens Mittagessen, was je nach Witterung entweder im Clubheim oder draußen vor unserem Grilltempel eingenommen wird. Wenn alle wieder gestärkt sind, wird weiter geflogen bis alle Piloten zum Zuge gekommen sind oder die Sonne untergegangen ist. Zum Schluss wird alles wieder abgebaut, die Flugzeuge werden geputzt, in die Halle geräumt und mit Bezügen abgedeckt und dann können die Hallentore zugeschoben werden. Meist versammeln sich die Mitglieder dann noch vor unserem Grilltempel und lassen den Tag bei einem kühlen Getränk ausklingen und schauen sich den atemberaubenden Sonnenuntergang bei uns am Flugplatz an.